Jahreshauptversammlung 2016

In seinem Jahresbericht ließ Wiesmann zunächst wesentliche Ereignisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2015 noch einmal Revue passieren.

Den Beginn machte wieder eine erfolgreiche Fastnachtskampagne mit den Auftritten als Sitzungsorchester beim Mainzer Carneval Club (MCC), der Mainzer Ranzengarde (MRG) und dem Katholisch Kaufmännischen Verein sowie die Teilnahme an den Umzügen als „Großes Gardemusikcorps“ der MRG.

Neben den Auftritten als Kirchenmusik in unserer Heimatgemeinde St. Rochus, Kastel, war das Orchester im Jahresverlauf wieder zu vielen Auftritten in der Rhein-Main Region unterwegs.
„Besonders erwähnen möchte ich hier, die traditionelle Maibaumstellung in Weisenau, unsere „Wassermusik“ beim verregneten Weinfest in Rauenthal im Rheingau und die Oktoberfeste in Nackenheim und Mainz, bei denen wir zeigen konnten, dass Blasmusik nicht altbacken sein muss, sondern Generationen begeistern kann“, führte Jürgen Wiesmann hierzu aus.

Für die Musiker der Kasteler Musikanten ist es immer ein besonderes Highlight, wenn das Orchester auf Reisen geht.
2015 ging die Reise nach Reichenthal im Schwarzwald, der Heimat unseres Posaunisten Volker Schmitt.
Neben einem interessanten Ausflugsprogramm gestaltete das Orchester zwei Auftritte im Rahmen der Feierlichkeiten zum 1.250-Ortsjubiläum von Reichenthal. Aus den Kasteler Musikanten wurden so ganz schnell „Schwarzwaldmusikanten on Tour“ und der vom Dirigenten Holger Müller extra einstudierte Titel „Die Schwarzwaldmarie“ der Hit des Wochenendes.

„Unter der Leitung unseres Dirigenten Holger Müller konnten wir auch in Reichenthal die Zuhörer begeistern und ich sage an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Ulrike & Volker Schmitt für die tolle Organisation“, beschloss J. Wiesmann seine Ausführungen zur Vereinsfahrt.

Auch ein musikalischer Tagesausflug zur Trinitatis Kirmes nach Neustadt stand auf dem Programm, der durch den Kontakt unseres Baritonisten Wolfgang Krebs zu den Junker Hansen Musikanten zustande kam, die uns auch schon einmal beim Frühlingsstadl musikalisch erfreuten.

Neben dem erfolgreichen Wirken des Hauporchesters konnte Wiesmann auch von einer weiterhin erfolgreichen Nachwuchsarbeit berichten:

„Man kann wirklich sagen, dass die Nachwuchsarbeit in unserem Verein lebt, denn wir können auf eine stattliche Anzahl von Musikschülern blicken.
Ein Highlight war sicherlich das gemeinsame Konzert der Mini-TonARTisten und der TonARTisten im letzten Jahr das Konzert der TonARTisten im Bürgerhaus. Der Saal war voll besetzt, die Band gut drauf und die Zuhörer begeistert. Was will man mehr. Hier konnten einige Jungmusiker dann auch offiziell in das Hauptorchester übergeben werden.
Ich bedanke mich bei allen, die in unserer Nachwuchsarbeit aktiv sind. Es macht Spaß, diese positive Entwicklung zu begleiten. Ich möchte aber nicht zu viel vorwegnehmen, da die Sprecherin unseres Orga-Teams Manuela Mayer später in ihrem Bericht sicher mit mehr Details aufwarten kann.“

Die Mitwirkung am Kasteler Adventsdorf in der Reduit hat ebenfalls einen festen Platz im Terminkalender des Vereins. „Einmal mehr war unsere Hütte wieder ein wahrer Blickfang im Adventsdorf. Durch gutes Essen und leckeren Glühwein vom Winzer war unser Stand auch ein großer Besuchermagnet“, berichtete Wiesmann.
„Musikalisch waren wir durch unser Hauptorchester, unsere TonARTisten und erstmals das Blechbläser Ensemble der der Leitung von Joachim Groß bei der Eröffnung vertreten. Somit trugen wir nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch zur wunderbaren vorweihnachtlichen Atmosphäre im Kasteler Adventsdorf bei.“

Abschließend bedankte sich der erste Vorsitzende bei allen Helfern, die vor und hinter den Kulissen unterstützt haben, insbesondere unserem Haupt-Organisator Erwin Babel für seine mühevolle Vorbereitung.

Als krönender Abschluss im musikalischen Jahresreigen stand dann das Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Georg an, das zunächst vom Nachwuchsensemble „TonARTisten“ und dem Hauptorchester gestaltet wurde. Jürgen Wiesmann berichtete stolz:

„Die Plätze reichten nicht aus, so dass wir sogar die Empore öffnen mussten. Ein volles Haus erfreut nicht nur die Musikerinnen und Musiker, nein es motiviert auch alles zu geben und unsere Gäste quittierten es unserem Orchester, das mit 50 Aktiven angetreten war, mit sehr viel Applaus und Standing Ovations. Besonders erwähnen möchte ich auch den Auftritt wirklich aller Kasteler Musikanten im Laufe des Konzertes. Das Hauptorchester, die TonARTisten und erstmals auch die Mini-TonARTisten sowie Flötenkinder waren musikalisch gemeinsam in der Weihnachtsbäckerei, um festzustellen – es schneit, es schneit…. Eine sehr schöne Idee unseres Holger Müller, die mit Unterstützung aller eindrucksvoll umgesetzt wurde.“

Am Jahresende trafen sich dann die Aktiven des großen Orchesters zu einer Weihnachtsfeier im Restaurant Piccolo Mondo, um gemeinsam mit ihren Partnern den Dank des Vorstandes für das geleistete Engagement entgegen zu nehmen. In diesem Rahmen wurde unser Ehrenmitglied Erich Huyer für 60 Jahre Treue zu den Kasteler Musikanten geehrt.

Für die Freunde der Statistik konnte Wiesmann berichten, dass der Verein zum Jahresende 260 Mitglieder hatte. Das Hauptorchester hielt im vergangenen Jahr insgesamt 46 Proben ab und war 32 Mal im Einsatz. „Abschließend möchte ich mich bei allen Aktiven für die gute Zusammenarbeit und das Engagement bedanken“, schloss Jürgen Wiesmann seinen Jahresbericht.

Trotz der Kosten für die Ausflüge konnte Kassiererin Petra Mayer den Anwesenden anschließend einen sehr zufrieden stellenden Kassenbericht vorlegen, in dem sich Einnahmen und Ausgaben die Waage halten. Die Kassenprüfer Gerd Hußler & Herbert Stöhr bestätigten eine einwandfreie Kassenführung, so dass der einstimmigen Entlastung der Kassierer und des gesamten Vorstands nichts mehr im Wege stand.

Anschließend konnte Jugendleiterin Manuela Mayer erfreuliches über die vielfältigen Aktivitäten im Nachwuchsbereich berichten. Zurzeit erhalten 59 Schüler durch elf Ausbilder Unterricht am Schlagwerk sowie den verschiedenen Blasinstrumenten. Darüber hinaus besuchen 16 Kinder Blockflötenkurse, die unter der Leitung Birgit Singer den Einstieg in die musikalische Ausbildung darstellen.

Christian Codini musste leider aus beruflichen Gründen sein Amt als Dirigent der Mini-TonARTisten aufgeben. Erfreulicherweise konnte mit Steffen Kirchpfening schnell ein neuer Leiter gefunden werden, der nun seit Januar 2016 das Ensemble mit derzeit 12 Musikschülern leitet. Die TonARTisten sind weiterhin unter der Leitung von Sabine Wiesmann tätig. Die aktuell 15 Nachwuchsmusikerinnen und -musiker absolvierten im vergangen Jahr bereits eine ganze Reihe von Auftritten. Ein besonderes Highlight war sicherlich das bereits erwähnte eigene Konzert im Bürgerhaus.

Darüber hinaus führte das Jugend-Orga-Team 2015 wieder gemeinsam mit der Firma Musik Alexander eine Schülerwerbeaktion durch. „Erfreulicherweise ist es uns hierbei wieder gelungen, Musikschüler nicht nur für die im Trend liegenden Instrumente wie Saxofon oder Schlagzeug, sondern auch für eher traditionelle Blasinstrumente wie Waldhorn, Tenorhorn oder Tuba zu gewinnen“, führte Manuela Mayer aus.

Ebenfalls im Rahmen der Nachwuchswerbung erfolgte die Teilnahme am KISS für AKK. Leider war diese Veranstaltung aufgrund des sehr regnerischen Wetters nicht so gut besucht, wie in den Vorjahren.

Ein kleiner Wehrmutstropfen war vergangenes Jahr, dass das Concertino der Musikschüler aufgrund einer Vielzahl von Lehrerwechseln nicht stattfinden konnte.
In diesem Jahr wird diese Veranstaltung am 25. September wieder wie gewohnt im Pfarrzentrum Maria Hilf, Kostheim, über die Bühne gehen.

Als Nachweis für die Qualität unserer musikalischen Ausbildung haben wir auch 2015 wieder Kurse zum Erwerb der Leistungsabzeichen des Hessischen Musikverbandes angeboten. Aufgrund der guten Vorbereitung durch unsere Ausbilder Sabine Wiesmann und Erwin Babel konnten alle Teilnehmer mit guten Leistungen aufwarten und haben die angestrebten Leistungsabzeichen erworben.

Auch bei den Jungmusikern darf der Spaß in der Gruppe nicht zu kurz kommen und so wurden im vergangen Jahr verschiedene Ausflüge, zum Beispiel in den Europa Park nach Rust, oder gemeinsame Grillfeste durchgeführt. Abschließend bedankte sich die Jugendleiterin noch bei den Kollegen des Jugend-Orga-Teams, den Ausbildern, Dirigenten und dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit.

Für die anstehenden Wahlen wurde Michael Weißenberger von der Versammlung als Wahlleiter bestimmt. Jürgen Wiesmann erklärte sich erneut für eine Kandidatur zum ersten Vorsitzenden bereit. „Nachdem ich nun 22 Jahre das Amt des ersten Vorsitzenden innehabe, habe ich mir nun vorgenommen die 25 Jahre komplett zu machen, wenn sie mir weiterhin ihr Vertrauen schenken“, erklärte Wiesmann auf die Frage, ob er zu einer weiteren Amtszeit bereit sei. Jürgen Wiesmann wurde von den Anwesenden einstimmig in seinem Amt bestätigt, ebenso wie Herbert Stöhr, der für zwei weitere Jahre als Kassenprüfer bestätigt wurde.

Als nächster Punkt stand die Abstimmung über eine aktualisierte Vereinssatzung auf der Tagesordnung.

Nachdem die bisher gültige Satzung letztmals 1997 überarbeitet wurde, war es an der Zeit notwendige Änderungen infolge einer geänderten Rechtslage einzuarbeiten. Die Mitglieder Joachim Weller und Roland Lersch, die die Überarbeitung durchgeführt haben, konnten alle Fragen der Versammlungsteilnehmer zufriedenstellend beantworten, so dass nach kurzer Diskussion die vorliegende neue Satzung einstimmig beschlossen wurde.

Da keine weiteren Anträge oder Wortmeldung vorlagen, gab Jürgen Wiesmann anschließend einen kurzen Ausblick.

Am 18.09.2016 nimmt das Hauptorchester gemeinsam mit der Mainzer Ranzengarde am Münchner Oktoberfestumzug teil.

„Es ist für uns eine besondere Ehre, gemeinsam mit der Ranzengarde die Landeshauptstadt Mainz in München vertreten zu dürfen.
Erstmals seit 1948 wird eine Mainzer Fastnachtsgarde beim seit 68 Jahren jährlich stattfindenden Festzug mitmarschieren“, sagte Wiesmann.

Das traditionelle Adventskonzert findet am Sonntag, 11.12.2016, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg, Kastel, statt.

© 2013-2020 Musikverein - www.kasteler-musikanten.de